Die Versorgung der Bibi Sarwari Sangari High School in Kabul mit sauberen Trinkwasser
Das Projekt stellt für 5500 Jugendliche, die die Bibi Sarwari Sangari Schule besuchen, die Trinkwasserversorgung sicher.

Dadurch kann sicher gestellt werden, dass diese Jugendlichen keine - durch kontaminiertes Trinkwasser hervorgerufene - Erkrankungen bekommen. Dies hat auch positive ökonomische Auswirkungen auf die ganze Familie. Folgekosten für Medikamente oder Ärzte entfallen.

Die Schule hatte zwar 2 Brunnenlöcher mit einer Tiefe von über 100 Meter, sie hatte aber nicht die Möglichkeit, das Wasser dementsprechend zu speichern und in Tanks zu sammeln.

So wurde ein Wassertank mit einer dementsprechenden Pumpe errichtet. Die dafür nötige Pumpe benötigte einen 2000 Watt Motor, um den Tank dementsprechend befüllen zu können.

Dafür waren folgende Arbeiten nötig:

Für die Bauarbeiten wurde ein Ingenieur beauftragt, der für die Projektabwicklung verantwortlich ist.

  • Demontage des beschädigten Wassertanks
  • Errichtung eines neuen Wassertanks (12 m³)
  • Anschluss einer 110 Meter langen Leitung vom Brunnengrund zum Tank
  • Installation einer Behälterpumpe am Brunnengrund
  • Errichtung einer 2000 Watt Anlage um die Netzstabilität sicher zu stellen und stets einen vollen Wassertank zu haben
  • Verputzen und Anstreichen des Wassertanks

Nach Abschluss der Arbeiten konnte am 27.08.2017 der neue Tank der Schulleitung übergeben werden, die die Verantwortung für mögliche Wartungsarbeiten und Sicherstellung der Funktionalität trägt.